Wie wir arbeiten

Die Arbeitsweise von D‑LABS orientiert sich an den Ansätzen und Methoden des Design Thinking und Human-centred Design und stellt immer den Nutzer in den Mittelpunkt.

Unser Vorgehen

Überblick

In Abhängigkeit von der Aufgabenstellung kommen Leistungen aus unseren verschiedenen Kompetenzfeldern im Projekt zur Anwendung.

360°-Sicht

Ganzheitliche Analyse des Projekt­umfeldes und umfassende Untersuchung der Nutzer­bedürfnisse

Synthese

Zusammenfassung, Strukturierung und Bewertung der in der 360°-Sicht gewonnenen Erkenntnisse und Definition der Anforderungen an die Lösung

Konzept & Design

Ideenentwicklung, Prototyping und Ausarbeitung erster ­Lösungs­ansätze im interdisziplinären Team

Umsetzung

Iterative Optimierung des ­Konzeptes bis hin zur Lösung, die den ­Bedürfnissen aller Stakeholder ­gerecht wird

Enabling & Coaching

Befähigung und Begleitung aller Stakeholder in Innovations­prozessen und agilen Arbeits­weisen sowie Trainings zu digitalen Lösungen

Business & Innovation

Strategische Beratung bei der Entwicklung digitaler Lösungen sowie in Innovations- und Changeprozessen

Herausforderungen, bei denen wir unsere Kunden unterstützt haben

Projekt 01
50%
User Research
30%
Digitial Experience Design
5%
Software Engineering
15%
Business & Innovation

Wie kann die Kundenschnittstelle eines Verteilnetz­betreibers einheitlich gestaltet werden?

Ziele

  • Erhöhung der Kunden- und Service­orientierung

  • Eine einheitliche Customer Experience über alle Kanäle hinweg

  • Prozessautomatisierung und Digitalisierung

  • Erhöhung der Transparenz für alle Beteiligten

Vorgehen

  • Umfangreiche Analyse der internen und externen Service-Prozesse, z.B. mit Hilfe qualitativer Interviews mit Vertretern der verschiedenen Zielgruppen, sowie Workshops mit Prozess­experten aus verschiedenen Fachbereichen

  • Entwicklung von Personas und Abbildung der IST-Situation in Customer Journey Maps

  • Co-kreative Entwicklung eines Leitbildes für die einheitliche Kundenschnittstelle, Ausarbeitung eines kundenzentrierten Service-Design-Konzeptes und Abbildung in ­Service Blueprints

Ergebnis

  • Zukunftsweisendes Service-Konzept zur Realisierung der einheitlichen Kundenschnittstelle, z.B. mit Hilfe eines Online-Self-Service-Portals für die verschiedenen Kundengruppen

Projekt 02
5%
User Research
10%
Digitial Experience Design
85%
Enabling & Coaching

Wie macht man die Mitarbeiter eines DAX-Konzerns fit für agiles Arbeiten in interdisziplinären Teams?

Ziele

  • Ausbildung von 25 Mitarbeitern aus ganz ­Europa zu Design Thinking Facilitators

  • Anhand von generischen Challenges und internen Projekten Design Thinking erfahren und Teams selbst darin coachen

  • Kennenlernen von Implementierungsstrategien

  • Aufbau von Wissen zu agilem Arbeiten in Unternehmen sowie der Planung von Projekten und Workshops

Vorgehen

  • Einführung in Design Thinking: Kennenlernen des gesamten Design Thinking Prozesses anhand einer generischen Challenge

  • Vertiefung und Coaching: Bearbeitung einer konzerninternen Challenge, wobei die Teilnehmer selbst als Coaches agierten

  • Implementierungsstrategien: Vorstellung von Business Model Canvas, Value Proposition Canvas und Systems Thinking; Standortbestimmung – Agilität in der Organisation

  • Projekt- und Workshopplanung: Auftragsklärung und Planung interner Projekte

Ergebnis

  • Aufbau von Wissen zu agilem Arbeiten im Unternehmen und Praxiserfahrung in internen Projekten

  • Erfolgreiche Zertifizierung der Teilnehmer als Design Thinking Facilitatoren

Projekt 03
5%
User Research
65%
Software Engineering
5%
Enabling & Coaching
25%
Business & Innovation

Wie können die Besucher einer Ausstellung digital unterstützt werden?

Ziele

  • Aufwertung des Besuchserlebnisses im Museum

  • Vermittlung von Zusatzinformationen, über die in der Ausstellung präsentierten Exponate

  • Prozessautomatisierung und Digitalisierung

  • Unterstützung der Orientierung des Besuchers innerhalb der Ausstellung

Vorgehen

  • Definition eines MVP (Minimum Viable Product) gemeinsam mit dem Kunden auf Basis vorhandener Research-Ergebnisse

  • Durchführung Co-Creativer Workshops mit dem Kunden und iterative Entwicklung von Konzept und Design auf Basis von Prototypen

  • Agile Umsetzung des MVP sowie dessen Erweiterung

Ergebnis

  • Intuitiv benutzbare App für iOS und Android für die multimediale Begleitung und Unterstützung des Besuchers während und nach dem Ausstellungsbesuch

Bildquelle: © Staatliche Museen zu Berlin, Fabian Fröhlich

Wie können wir Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützen?

Till Heinrich
Sales Manager
T +49 331 97 992 303
M +49 151 46 756 702
till.heinrich@d-labs.com
Anfragen